Deutscher Gewerkschaftsbund

04.07.2018

Zeig dich AUX

Über 6000 Menschen zeigen Herz, Mut und Solidarität für ein tolerantes, weltoffenes und demokratisches Augsburg

Anlässlich der AfD-Bundesdelegiertenversammlung, die am 30. Juni/1. Juli in Augsburg stattfand, gingen vergangenen Samstag mehr als 6000 Menschen in Augsburg auf die Straße und feierten friedlich und bunt Augsburg als weltoffene, tolerante und demokratische Friedensstadt.

Vor dem Augsburger Gewerkschaftshaus Am Katzenstadel trafen sich rund 500 Kolleginnen und Kollegen, um gemeinsam für ein friedliches und buntes Augsburg ohne Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung Flagge zu zeigen, wie die Augsburger DGB-Kreisvorsitzende Silke Klos-Pöllinger betonte. Wie die übrigen Redner - Matthias Lorentzen (Bündnis für Menschenwürde), Michael Wetterich (stv. Personalratsvorsitzender des Augsburger Zentralklinikums), Roland Lösch (DGB-Senioren Augsburg) und Jürgen Kerner (Bundesvorstandsmitglied der IG Metall) - betonte Silke Klos-Pöllinger die Notwendigkeit, sich gegen rechte, antidemokratische Parolen einzusetzen und sich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stark zu machen. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung des DGB Augsburg übernahm Sepp Raith mit kritischen wie nachdenklichen Liedern. Im Anschluss startete der Demonstrationszug in Richtung Theater Augsburg, wo der Intendant des Theaters, Andre Bücker, und Mitglieder des Ensembles auf einer Zwischenkundgebung redeten bzw. literarische Texte und Lieder gegen rechte Parolen und für unsere Demokratie zum Besten gaben. Als sich der Demonstrationszug dann Richtung Rathausplatz auf den Weg machte, war die Teilnehmermenge auf etwa 800 Menschen angewachsen.

Rund 5000 Mitwirkende fanden sich an der Messe, auf der die AfD tagte, ein, um lautstark und bunt ihren Protest gegen die AfD zu zeigen. Nach einer an Programm reichen Kundgebung und dem über 4 km langen Demonstrationszug kam auch dieser Zug gegen 13:30 Uhr ohne größere Vorkommnisse am Rathausplatz an, der inzwischen bereits gut besucht war.

Dort fand im Anschluss die Hauptkundgebung von Bündnis für Menschenwürde und Stadtjugendring Augsburg unter dem Motto "Zeig Dich AUX" statt. Eine große Zahl an Rednern und Rednerinnen wie u.a. Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, Kevin Kühnert (SPD), Dekanin Susanne Kasch (evangelische Kirche), der katholische Stadtpfarrer Hauck oder die stv. bayerische DGB Bezirksvorsitzende Verena Di Pasquale, stellten die unterschiedlichen Facetten der weltoffenen und toleranten Friedensstadt Augsburg dar und setzten damit ein deutliches Zeichen für ein friedliches und demokratisches Miteinander ohne Ausgrenzung und Diskriminierung. Unterstützt wurden sie dabei von eindrucksvollen musikalischen Darbietungen u.a. von Joris.


Nach oben

Neueste Video und Audiobeiträge