Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18/17 - 11.09.2017
Gewerkschaftsjugend fordert einen Plan B

DGB Jugend Allgäu setzt ein Zeichen für die Demokratie!

In so schnelllebigen Zeiten wie heute ist es nicht einfach die Gesellschaft neben Facebook, Instagram und Co. noch für Politik zu begeistern. Für viele Jugendliche ist es mühsam, sich neben Studium, Ausbildung und Schule noch durch die Wahlprogramme der Parteien zu kämpfen.

Doch für die DGB Jugend Allgäu steht fest, dass das nicht sein darf.

Die jungen Gewerkschafter_innen haben sich intensiv mit den Wahlprogrammen auseinandergesetzt und feststellen müssen, dass diese nicht immer zu 100 Prozent mit ihren eigenen Vorstellungen übereinstimmen. Unter dem Mantel der Kampagne der DGB Jugend „Plan B“ beschreiben sie ihre Positionen zu den Schwerpunktthemen „Ausbildung und Bildung für alle, flexible Arbeitszeiten und Umverteilung“. Anna Fauser, Jugendsekretärin der DGB Jugend Schwaben, dazu: „Für uns ist klar, dass wir gerade im Bundestagswahljahr unsere Positionen nicht nur an die Arbeitgeber und Verbände richten, sondern gezielt an die Politiker_innen. Deshalb bringen wir unseren Plan B, der sich für eine solidarische und offene Gesellschaft und gegen Neoliberalismus und rechte Hetze ausspricht, mit aller Kraft nach vorne.“

Auch um der angeblichen Politikverdrossenheit entgegenzuwirken, hat sich die DGB Jugend Allgäu richtig was einfallen lassen. So bastelte sie gemeinsam ihren Politwal „Wa(h)lter“, um damit am Samstag, den 09.09.2017, durch die Kemptner Fußgängerzone zu ziehen. Bewaffnet mit Luftballons, Popcorn und Flyern motivierten sie Junge und Junggebliebene, sich an der Bundestagswahl zu beteiligen. In den Gesprächen mit den Passanten klärten sie über ihre Forderungen für eine bessere Gesellschaft auf. Darüber hinaus konnten die Menschen auch ankreuzen, welche Forderungen der DGB Jugend sie für besonders wichtig erachten. Um noch größere Beteiligung bei der Bundestagswahl zu schaffen, startete die DGB Jugend Allgäu tags darauf gemeinsam mit „Wa(h)lter“ beim Memminger Stadtlauf.

Fauser erläutert: „Unsere Forderungen zielen auf einen solidarischen Umbau der Gesellschaft. Wir wollen gleiche Chancen und Rechte für alle Menschen in Deutschland, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder dem Geldbeutel der Eltern. Für einen starken Staat braucht es starke Beteiligung der Gesellschaft. Das ist der Grundgedanke der Gewerkschaftsjugend und das haben wir mit unseren Aktionen deutlich gemacht.“

Nach oben

Bild / Bildergalerie

11.09.2017

Ak­tio­nen zur Bun­des­tags­wahl 2017

Gewerkschaftsjugend fordert einen Plan B
DGB Jugend Allgäu
Um der angeblichen Politikverdrossenheit entgegenzuwirken, hat sich die DGB Jugend Allgäu richtig was einfallen lassen. Sie zog am Samstag, den 09.09.2017, durch die Kemptner Fußgängerzone und bestritt am Sonntag, den 10.09.2017 den Memminger Altstadtlauf.
zur Fotostrecke …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

 

DGB-Region Schwaben
Büro Augsburg
Am Katzenstadel 34
86152 Augsburg

Tel.: 0821 420797-43
Fax: 0821 420797-47

augsburg@dgb.de

Verantwortlich: Wolfgang Peitzsch

 

bzw.

DGB-Region Schwaben
Büro Memmingen
Kramerstraße 7
87700 Memmingen

Tel.: 08331 2421
Fax: 08331 494532

memmingen@dgb.de