Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 17/17 - 28.08.2017

Gute Arbeit ist Voraussetzung für eine vernünftige Alterssicherung

Am Dienstag, dem 29. August, informieren die Augsburger DGB-Senioren erneut ab 11:00 Uhr in der Augsburger Innenstadt, Ecke Schaezlerstr./Bahnhofstr., zu einer Rente mit Zukunft. Ein Alter in Würde ist, so der Augsburger Sprecher der DGB-Senioren, Roland Lösch, auch abhängig von der Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Dazu aber benötige man eine Rente, die den Lebensstandard, der im Erwerbsleben erreicht wurde, sichere.

Voraussetzung hierfür, so  die Augsburger DGB-Kreisvorsitzende Silke Klos-Pöllinger, seien gute Arbeitsplätze mit einem vernünftigen Verdienst während des Erwerbslebens. „Die Höhe der Rente“, so Silke Klos-Pöllinger, „ist nicht zuletzt abhängig davon, dass man während seines Erwerbslebens gut verdient hat. Leider ist aber in Augsburg schlecht bezahlte Arbeit keine Seltenheit. So sitzen viele Frauen in der Teilzeitfalle, auch wenn sie gerne wieder länger arbeiten würden. Ebenso ist die Zahl von Arbeitnehmern in Leiharbeit oder Werkverträgen nach wie vor verhältnismäßig hoch.“ Deshalb ist eine neue Ordnung am Arbeitsmarkt für die Augsburger DGB-Kreisvorsitzende nach wie vor unerlässlich und gerade für jüngere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Voraussetzung für eine Rente im Alter, von der sie auch leben können.

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

 

DGB-Region Schwaben
Büro Augsburg
Am Katzenstadel 34
86152 Augsburg

Tel.: 0821 420797-43
Fax: 0821 420797-47

augsburg@dgb.de

Verantwortlich: Wolfgang Peitzsch

 

bzw.

DGB-Region Schwaben
Büro Memmingen
Kramerstraße 7
87700 Memmingen

Tel.: 08331 2421
Fax: 08331 494532

memmingen@dgb.de